Dienstag, 25. September 2012

Jamie Oliver brainwashing breitet sich aus

Mein Freund war auch schon zuvor angebrainwashed, doch jetzt hat es ihn voll erwischt. Als er gestern noch ein paar Sachen einkaufen wollte überkam ihn plötzlich die Lust auf Nachos mit Salsa und Käse überbacken. Er legte einen Beutel Nachos in den Einkaufswagen, ging zum Regal mit den Salsa-Soßen und ...
"Willst du wirklich über zwei Euro für dieses kleine Glas ausgeben? Zudem sind da Sachen drin, die du gar nicht essen möchtest. Willst du die Salsa nicht lieber selbst machen?", ertönte plötzlich eine Stimme in seinem Kopf.
Er überlegte kurz und entschied sich dann, der Stimme zu folgen. Chili, Zwiebel, Frühlingszwiebel, Knobi, pürierte Tomaten hatten wir vorrätig. Nur Paprika, Zitrone und frische Tomaten fehlten noch.

Alles gewaschen in grobe Stücke zerkleinern und in den Mixer, dass war wirklich keine große Arbeit und ich muss sagen, die Salsa war richtig lecker, nur etwas scharf und ... etwas viel.

1/2 gelbe und 1 grüne Paprika
+ 2 Frühlingszwiebeln
+ 1 Zwiebel
+ 1 Chili
+ 2 Tomaten
+ 2 Knoblauchzehen
+ 1 Zitrone
+ Pfeffer und Salz
+ 200g pürierte Tomaten
= ca. 1 Liter Salsa





War aber kein Problem, wir haben die Salsa am nächsten Tag für gefüllte Tortillia verwendet. Salsa und Hähnchen drin, Salsa und Käse drüber, ab in den Backofen und essen. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen