Freitag, 22. Februar 2013

Gemeinsam gegen Ablehnung


In allen Online-Buchhandlungen erhältlich



Jede Gruppe hat ihre speziellen Probleme und Bedürfnisse. Es ist gut und sinnvoll, dass es Vereinigungen gibt, die sich dafür einsetzen.
Doch wird es nicht Zeit, gemeinsam etwas zu verändern?
Ob ich als Frau schlecht behandelt werde, weil ich eine Frau bin. Ob ich als „vermeintlicher“ Ausländer schlecht behandelt werde, weil ich ein Ausländer bin. Ob ich schlecht behandelt werde, weil mein Lebensstil vom „Durchschnitt“ abweicht, oder ob ich schlecht behandelt werde, weil ich psychische oder physische Besonderheiten habe, hinter alle dem steckt die gleiche Geisteshaltung. Vorurteile, Verachtung und die Ablehnung von Unterschieden führen dazu, dass andere schlecht behandelt werden.
Zusammen ist es leichter gegen diese Geisteshaltung vorzugehen. Anstatt nur für eine Gruppe einzutreten, wird es Zeit zusammen gegen die Wurzel dieses respektlosen Verhaltens einzustehen. Jedes Lebewesen hat es verdient respektvoll behandelt zu werden und das sollte unser aller Anliegen sein. Denn unter all unseren Unterschieden bestehen wir alle aus denselben Grundbausteinen, den Atomen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen