Freitag, 17. Mai 2013

Die Hexe von Hitchwick, ein Buch so spannend wie ein Krimi, so fesselnd wie ein Fantasyroman

Fantasy, Verschwörung, Geheimgesellschaft
Leseprobe bei Amazon



Heute eine Leseempfehlung für alle, die es mystisch, schaurig und verwirrend mögen.


Realität!
Die meisten werden denken, dass sie genau wissen, was Realität ist. Ist das wirklich so? Gibt es nur die eine Realität, die jeder benennen und erkennen kann?
Die Frage, ob eine alte Legende von einer Hexe, die junge Mädchen entführt, real sein kann, bringt Eve an den Rand eines nervlichen Zusammenbruchs.
Sug und Morgan hingegen wissen, dass es nicht nur eine sichtbare Realität gibt, doch auch sie müssen sich durch Fragen nach Echtheit, Fantasie und Einbildung kämpfen.
Die Hexe von Hitchwick führt den Leser über eine Mail in die Vergangenheit, dann zu zwei Mitgliedern einer geheimen Organisation und zum guten Schluss zu einem idyllischen Ort, in dem mehr als nur die eine Realität existiert.
Der neugierige Leser wird feststellen, dass es auch außerhalb des Buch manchmal schwierig ist, zwischen Fiktion und Realität zu unterscheiden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen