Donnerstag, 4. Juli 2013

Hater, nix Neues!



Das Internet ist ein Paradies für Leute, die gern mal andere beschimpfen. Scheinbar machen das verdammt viele ganz gern, wer es allerdings zu oft und zu genüsslich betreibt, der wird zum Hater.
Die Medien und Experten behaupten, diese Leute seien ein Phänomen des Internets, aber das ist so nicht ganz richtig. Mir ist das letztens klar geworden, als ich beim Durchzappen einen deutschsprachigen Sänger sah, der ziemlich erschüttert wirkte, über die bösartigen Meldungen der Zeitungen bezüglich seiner Person.
Hater sind weder etwas Neues, noch besonders innovativ. Die Zeitungen beschimpfen und verunglimpfen seit … wahrscheinlich seit es sie gibt Menschen, Gruppen und Ideen.
Nicht die Anonymität des Internets hat die Hater hervorgebracht, es sind Produkte des täglichen, menschlichen Umgangs miteinander, ob privat oder öffentlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen