Sonntag, 11. August 2013

Bücher 11.10.

Bücherregal, Ikea
Ich mag sehr ...

Meine Bücher (damit meine ich nicht nur die Bücher, die ich geschrieben habe, sondern alle Bücher, die sich in und nicht in meinem Besitz befinden).
Für jemand, der Bücher liebt, sind das aber wenig Bücher, könnte jetzt so mancher Leser denken. Es gibt noch vier weitere Regale, die vollgestopft sind, abgesehen von den Büchern, die Tische, Boden und Schränkchen bevölkern.
Ich bin ein Buchverteiler.
Ich habe für meinen Post dieses Regal ausgesucht, weil es ein Geburtstagsgeschenk von meiner besten Freundin war. Ganz oben im Fach, welches noch ein bisschen leer scheint, stehen meine Print-Bücher. Da ich mich im Moment hauptsächlich auf den E-Book-Markt konzentriere, wird das Fach ersteinmal nicht gefüllt, außer mein Verlag schenkt mir ein paar Print-Exemplare meiner E-Books. Mal schauen, was ich da aushandeln kann.
Zurück zum Thema. Das Regal habe ich als Zeichen und Erinnerung bekommen. Als Zeichen, dass es Menschen gibt, die an mich glauben und von mir erwarten, das komplette Regal mit meinen Büchern zu füllen. Es soll mich erinnern, dass ich etwas tue, das ich liebe. Wenn man jemanden oder etwas liebt, dann streitet man sich auch mal, hat nicht so gute Phasen in der Beziehung, das ist ganz normal, wichtig ist nur, dass man sich wieder verträgt.
Erinnere dich daran, was du liebst und warum.
Ich mag oder liebe Bücher (meine, deine, E-Books, Taschenbuch, Gebunden, alte, neue ...), weil sie Emotionen ansprechen, einen in ferne Länder mitnehmen, lehrreich sind und niemanden aussperren. Egal wer du bist, ein Buch, eine Geschichte gibt dir immer die Möglichkeit in die Welt, die Gedanken, das Leben anderer einzutauchen. Man fühlt mit den Protagonisten, man beobachtet sie und ihre Entwicklung, man fiebert mit und für eine kurze Zeit ist man Teil einer anderen Welt.
Ich mag Bücher und Bücherregale

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen