Sonntag, 4. August 2013

Zettelwirtschaft 04.08

Zettel und Post-its

Ich mag sehr...

Meine Zettel und Post-its.
Ich habe heute Morgen schon an meinen Manuskripten gearbeitet, und da fiel mein Blick auf meine Notizblöcke. Trotz Schreibprogramme, Notiz-Apps und vieles mehr, benutze ich immer noch das gute alte Papier und natürlich dazugehörige Stifte.

Manchmal fliegen die Ideen an den Gedanken einfach so vorbei, und dann muss ich sie schnell auf Papier bannen, sonst sind sie wieder weg. In so einem Fall erst den Computer anzuschmeißen dauert einfach zu lang. Ideen können nämlich verdammt schnell sein.
Zudem brauche ich Zettel, um Informationen oder Rezepte oder was auch immer in Büchern zu markieren. Einige Bücher und Hefte haben mittlerweile so ein bisschen was von einem bunten Papagei.
Sie sind nützlich und bunt. Ich mag sie einfach.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen