Mittwoch, 5. März 2014

Von Serien, die keiner sehen soll und Einschaltquoten, die jeder Sender braucht


Es gibt da etwas, das mir jedes Mal ein Rätsel aufgibt.
Serien, die keiner sehen soll.

Sender sind doch hinter guten Einschaltquoten her (oder etwa nicht mehr?). Warum wird dann eine Serie wie Game of Thrones mitten in der Woche, irgendwann zu nachtschlafender Stunde gezeigt? Warum wir Game of Thrones drei Tage hintereinander am Stück rausgehauen?
Warum wir eine der besten Serien der letzten Jahre (für mich Jahrzehnte) nämlich Sherlock zu den unmöglichsten Uhrzeiten und dann auch noch an völlig unterschiedlichen Tagen ausgestrahlt?
Warum werden drei neue Folgen einer Serie gebracht, dann die Sendezeit verlegt und wieder alte Folgen gesendet?

Ich verstehe es nicht!
Gerade Serien sichern mir doch Zuschauer und das über einen längeren Zeitraum. Natürlich gibt es Leute, die sich die Serien am Stück im Internet oder auf DVD oder ... reinziehen, aber es gibt auch die Leute, die sich darüber freuen, dass jeden Dienstag um 21:00 ihre Lieblingssendung läuft.
Diese Leute sind es, die man als Sender ansprechen und einfangen möchte.
Werbung für die Serie. Die Serie auf einen guten Sendeplatz legen und dann nicht mehr verschieben.

Stattdessen wird eine Serie wie Warehouse 13 drei Folgen lang Donnerstags um 21:15 gesendet und dann auf einmal Mittwochs um 22:00 (ist ein Beispiel, ich weiß nicht mehr die genauen Tage oder Uhrzeiten, allerdings wurde die Serie mehrmals verschoben). Das geschieht mit der Begründung, die Einschaltquoten seien nicht gut genug gewesen. Da fehlen mir die Worte.
Natürlich stimmen die Zuschauerzahlen nicht, wenn man eine gute Serie nimmt und sie schlecht platziert. Hilfreich ist dann natürlich auch, wenn man den Sendeplatz mehrfach verlegt.

Wenn man sich im Internet umschaut, dann finden manche Serien überall Erwähnung. Die neue Staffel von Sherlock ist im Februar in England angelaufen und überall wurde darüber gesprochen/geschrieben (YouTube, Twitter, Instagram, Facebook ...). Für mich stellt es sich so dar, als würde es sich lohnen, die Serie einzukaufen und auszustrahlen.
Die ersten Staffeln liefen bei den GEZ-Sendern. Freitags, die Woche darauf Sonntags und dann auch Sonntags, allerdings zu einer anderen Uhrzeit.
Das war voll Daneben!



In den Sendern sitzen doch Leute, die ihren Job gelernt haben, wie kann es dann zu so einem Murcks kommen? Oder werden diese Sendungen extra verunglimpft? Wenn ja, warum?

Für mich ein Rätsel.


Ich wünsche Euch einen rätselfreien Tag.


Angela



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen