Mittwoch, 27. August 2014

Leere Regale

Samstag, 11 Uhr
Einkauf so weit erledigt, Magen knurrt.

"Wollen wir uns noch beim Bäcker Brötchen und Hörnchen oder so holen?"
"Sehr gute Idee!"

Ja die Idee war gut, die Umsetzung wurde etwas schwierig. Wir betraten die Bäckerei und ...
Brötchen gab es noch. 2-3 Brote lagen ebenfalls im Regal, mehr nicht.
Keine Hörnchen, keine Croissons, kein oder so.
Wir nahmen dann 10 Brötchen und bekamen noch eins gratis. Ach ja und einen Zitronenkuchen haben wir auch noch mit genommen. Dieser Zitronenkuchen ist einfach herrlich. Sooo lecker und luftig. Wenn ich das sage, will das was heißen, da ich kein großer Fan von Zitronengebäck bin. Nur so als kurze Nebeninfo.


Omas Zitronenkuchen. Zitronenkuchen

In Dortmund haben wir beim Edeka immer ein bestimmtest Huhn gekauft und noch ein paar Kleinigkeiten. Also haben wir uns direkt in der ersten Woche auf den Weg gemacht und einen Edeka gesucht. In einem kleinen Nachtbardorf fanden wir dann auch einen. So etwas hatte ich das letzte Mal als Kind erlebt. 

Samstag, 10:30
Edeka
Viele der Regale sind halb bis ganz leer.

Der Wahnsinn. Brot war so gut wie keins mehr da. Backwaren im Allgemeinen erfreuten sich wohl großer Beliebtheit. Obst und Gemüse näherte sich auch dem Ende. Süßkram gab es noch ziemlich viel.
Das war echt toll. (Kein Sarkasmus)

Der frühe Vogel fängt den Wurm.

Das Sprichwort haben sich die Läden hier zu Herzen genommen. Wer zu spät einkaufen geht, der bekommt nicht mehr alles. Das ist ungewohnt, aber richtig gut. Denn das bedeutete, es wurde verkauft, wird verzehrt und landet so nicht auf dem Müll. Gerade in einer Bäckerei muss ich nicht bis Ladenschluss 10 verschiedene Brote und etliche Teilchen bekommen. Denn das, was am Abend noch über ist, kommt weg. Lebensmittel werden verschwendet, weggeworfen und das, obwohl überall auf der Welt Menschen hungern. 

Hier steht man halt um 7 Uhr auf und macht sich auf zum Metzger, um noch die besten Steaks zu bekommen. Warum nicht.
Wenn ich auf etwas Bestimmtes hunger habe und es dann nicht bekomme, kann ich ziemlich knurrig sein. Trotzdem finde ich es richtig gut, dass man hier nicht unendlich nachfüllt, sondern eine begrenzte Menge hat, die weg ist, wenn sie weg ist. Lass mich doch 5 Minuten rumknurren, ist schon okay, wenn dafür weniger verschwendet wird.
Hähnchen gab es beim Edeka übrigens auch nicht, was allerdings normal zu sein scheint. Hähnchen ist hier Mangelware. Kein frisches Hähnchen in keinem der 4 Edekas, die wir danach gestürmt haben. Aber das ist eine andere Geschichte.


Ich wünsche Euch einen leckeren Tag.


Angela

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen