Dienstag, 19. August 2014

Verständigungsprobleme

Einfach lächeln und nicken und hoffen, das es passt.
Unsere Strategie dem Hessischen gegenüber. Mein Freund fängt schon an, es ein bisschen besser zu verstehen, da er einige Leute auf der Arbeit hat, die mit sehr viel Dialekt sprechen.


Unser Postbote,der auch gleichzeitig der DHL-Mann ist, brachte uns ein Packet und erzählte etwas, was glaube ich, richtig lustig war, leider habe ich es nicht verstanden, also sagte ich nur "Jo", lächelte und nickte. Der hält mich bestimmt für merkwürdig.

Hessisch ist übrigens nicht gleich Hessisch. Da gibt es große Unterschiede je nach Umgebung. Da ich aber nix verstehe, höre ich auch noch keine Unterschiede heraus, deswegen seht es mir nach, wenn ich alles als Hessisch bezeichne. 

Das Problem ist, man fragt so ungern nach, denn eignetlich spricht man ja die selbe Sprache ... irgendwie.
Nun stellen wir uns vor, jemand kommt aus einem anderen Land nach Deutschland. Wenn diese Person nachfragt, weil sie etwas nicht verstanden hat, dann muss das nicht unbedingt an ihren Sprachkenntnissen liegen, sondern an unserer Aussprach oder unserem Dialekt. Zu schweigen, zu lächeln und zu nicken, sagt auch nichts darüber aus, wie gut die Person die Sprache beherrscht. Vielleicht traut sie sich nur nicht, ständig nachzufragen, oder ist selbst davon genervt.
Ich erinnere mich noch gut, als meine beste Freundin damals nach Deutschland kam und über die Ferien einen Deutschkurs besuchte. Sie lernte unglaublich schnell die Sprache. Schönes, reines Hochdeutsch. Dann fing die Schule wieder an und...

Wat
Waten dat?
Ej du da!
N' Liter oda wat?
Is voll leer hier.
Geh ma wech.

Durch das Nachfragen meiner Freundin wurde mir erst bewusst, wie unhochdeutsch wir im Ruhrpott sprechen. Wörter werden zusammengelegt, Buchstaben weggelassen, aus den g gerne ein ch gemacht.

Man fliegt nicht weg; Man fiecht wech.
Das t bei ist is völlig überflüssig.
R scheint zu hart zu klingen, deswegen macht man ein a draus. Eina statt Einer 

Wenn euch das nächste Mal jemand nicht versteht, muss das nicht unbedingt an seinen Sprachkenntnissen liegen.


Ich wünsche euch einen verständlichen Tag.


Angela

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen