Dienstag, 23. Juni 2015

Haguzza wer? Ein Paar Dinge, die ihr über Emma wissen solltet

Angela Gaede, Emma und der Fluch der Haguzza


Emma ist die Protagonistin in dem Fantasy-Jugendbuch Emma und der Fluch der Haguzza und hat eigentlich genug damit zu tun, von ihren Geschwistern genervt zu sein. Hinzukommt noch, dass sie angestrengt versucht, sich ihrem Alter entsprechend nicht mehr kindisch zu verhalten. Mit 13 ist man ja schon fast erwachsen.

Als würde das nicht reichen, um die Nerven eines Teenagers zu belasten, erfährt sie auch noch (auf sehr unschöne Art und Weise), dass sie eine Haguzza ist.
Da ist sie so bemüht, normal zu sein und dann so etwas ...

Verständlich, dass sie sich mit dem Gedanken erst einmal nicht anfreuden kann. Da das immer noch nicht reicht, um Emma an den Rande des Wahnsinns zu treiben, legt ihre Tante noch einen drauf. Auf der Familie lastet ein Fluch. Sobald sich eine Haguzza der Familie verliebt, trifft sie der Fluch. Zu jedem Neumond verwandelt sie sich in einen Wermenschen, der einzig beseelt ist von dem Verlangen, seine Liebe zu zerreißen.

Nun steht Emma vor der Wahl niemals zu lieben oder den Fluch zu brechen, denn diese Chance hat jede Haguzza der Familie, bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie sich verliebt.
Emma wählt ... erst einmal die Flucht.

Haguzza, Fluch, sprechende Katze, das ist ihr zuviel.


Ich wünsche Euch einen nicht überfordernden Tag.


Angela

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen