Montag, 11. Mai 2015

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand von Jonas Jonasson



Allan hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre jung. Grund genug aus dem Altenheim zu fliehen. Da er keine Familie, keine Freunde, keine Anlaufstelle hat, macht er sich einfach auf den Weg möglichst weit weg von dem Altenheim zu kommen. In dieser Geschichte ist der Weg wahrlich das Ziel.
Auf diesem Weg lässt er einen Koffer mitgehen, der ihm einige unangenehme Verfolger beschert. Mit diesem Teil der Geschichte hatte ich am Anfang ein paar Schwierigkeiten. Dieses „Krimielement“ hätte für mich nicht sein müssen, obwohl ich es als gute Idee anerkannte, um Allan durch die Gegend reisen zu lassen. Am Ende des Buchs fügt sich jedoch alles so gut zusammen, dass dieses Krimielement einfach sein musste.


Die Freiheit von alten Menschen


Ich habe einige Male wirklich laut lachen müssen, was meine bessere Hälfte dazu nötigte den Film, den er guckte, pausieren zu lassen. Demnach kann ich wohl sagen, dass der Humor in dem Buch, doch auch mein Humorzentrum angesprochen hat.
Bei vielen Stellen musste ich allerdings auch schlucken. Jonas Jonasson erzählt Allans Lebensgeschichte zwar ohne Schwere, Rührseligkeit oder Wehmut, trotzdem hat sie mich berührt, schockiert und wütend gemacht.

Allans Gegenwart und seine Vergangenheit wechseln sich in Kapiteln ab, was ich sehr gut gemacht finde, vor allem in Hinblick auf das Ende des Buchs.

Es ist eine warmherzige, skurrile, gesellschaftskritische, schöne Geschichte, die mich nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken gebracht hat.

Meine Eltern sind 80 Jahre jung (bei meiner Mama dauert es noch ein paar Tage) und ich neige dazu solche Dinge zu sagen wie; Trägst du auch deine Winterschuhe. Pack dich warm ein, wenn du rausgehst. Hast du dir was anständiges zu Essen gemacht?
All diese Sätze haben ihre Berechtigung, doch ist mir durch Allan wieder mal bewusst geworden, was ich nicht aus den Augen verlieren darf, nämlich, dass ich ihre Freiheit respektieren muss. Wann ist der Mensch schon mal vernünftig, in jedem Alter tut man Dinge, die nicht vernünftig sind. Ich muss Entscheidungen respektieren und akzeptieren.


Titel: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Autor: Jonas Jonasson
Verlag: btb
Preis: 9,99 €


Ich wünsche Euch einen fluchtfreien Tag.

Angela

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen