Dienstag, 11. Oktober 2016

Einfach mal Danke sagen

Der Herbst ist die Zeit des Erntedankfests. Super Übergang, nicht wahr?! Daran musste ich zwar auch denken, aber der eigentliche Grund, warum ich danke sagen möchte, ist …
In dem Post über Herbstdepressionen habe ich kurz erwähnt, dass meine Laune etwas angegriffen war. Wenn es mir emotional nicht gut geht, suche ich den Grund dafür, dabei stolpere ich manchmal über andere Dinge, die mich beschäftigen oder belasten.

Wahrscheinlich kennt das jeder, der selbstständig ist oder künstlerisch arbeitet, wenn man sich in einer Flaute befindet, ist es nicht so leicht, den Kopf oben zu behalten. Man beginnt zu zweifeln, sucht nach den Fehlern oder dem, was man besser machen kann. Das ist konstruktiv und gut.
Gesellt sich jedoch das Gefühl des Versagens zu den Zweifeln, dann wird es schwierig. Das ist nicht konstruktiv.

Bei mir herrscht gerade so eine Flaute und ich habe damit zu kämpfen. Da kommen viele Emotionen hoch. Von Angst über Zweifel bis zum Versagensgefühl. Es macht mich traurig, diese Empfindungen zu haben, denn ich tue etwas, dass ich liebe.

Ich liebe die Arbeit mit und an meinen Blogs, meinen Artikeln, meinen Büchern.

Wenn es dich traurig oder nicht glücklich macht, dann tu etwas anders. Aber ich will nichts anderes machen, ich will schreiben.

Mir ist in den letzten Tagen wieder bewusst geworden (war es zuvor schon, aber manchmal rückt so etwas im Bewusstsein nach hinten), wie dankbar ich dafür bin, mich mit Büchern umgeben zu dürfen. Wie dankbar ich bin, schreiben zu dürfen, mich ausprobieren zu können und neues zu lernen.

Nun zu dir, der du gerade diese Worte liest. Ich weiß nicht, warum du diese hier liest. Findest du interessant, was ich schreiben? Magst du meinen Stil? Ist dir langweilig? Regst du dich über meine Worte auf?
Ich weiß es nicht, aber ich möchte dir danken, dass du gerade jetzt diesen Artikel liest. Ich möchte dir danken, dass du meinen Blog regelmäßig verfolgst.
Wenn du meine Bücher liest, dann möchte ich dir auch dafür danken. Wenn du eine nette Rezension geschrieben oder mein Buch/meine Bücher weiterempfohlen hast, dann danke ich dir.

Kommen wir noch einmal zum Erntedankfest. Man feiert dieses Fest, um sich für die Erträge der Felder, Wiesen und Bäume zu bedanken. Diese Tradition spiegelt die Dankbarkeit für das, was man bekommen hat.

Ich bin für sehr viele Dinge dankbar, z.B. dafür, dass es Menschen überall auf der Welt gibt, die meinen geschriebenen Worten lauschen.


Ich wünsche Euch einen wunderbaren Tag.

Angela

1 Kommentar:

  1. Erntedank ist zwar mittlerweile schon ein paar Tage her, aber dein Text ist immer noch gut und wurde soeben gelesen. Danke für`s schreiben.
    Grüße, H.G. Kobold

    AntwortenLöschen