Mittwoch, 7. Dezember 2016

7. Adventstürchen; wollig, leise Schritte


Draußen ist es kalt und dunkel, also nix wie rein, Tee machen, etwas Leckeres bereitstellen und in die Kuschelsocken schlüpfen.



Der Ruf der Socken hat sich zum Glück in den letzten paar Jahren gebessert. Verschenkt man sie zu Weihnachten, wird man nicht automatisch am Tannenbaum aufgehängt.

socken, strümpfe, nikolausstrumpf

Allerdings hat sich in Sachen Socken auch einiges getan.
Dicke, bunte, wollige, selbstgestrickte, mit Teddys verzierte, in der Micro erwärmbare Socken. Sie wärmen nicht nur die Füße, sie können einen auch zum Lächeln bringen. Gibt es was wohligeres, heimeligeres und kuscheligeres als Wollsocken?
Socken verschenken hat zudem noch einen sehr praktischen Effekt. Der Liebste freut sich, wenn er abends im Bett keine Eiszapfen unter den Po geschoben bekommt.

Noch ein Punkt, der für Socken als Weihnachtsgeschenk spricht, ist die Sache mit dem Nikolaus- oder Weihnachtsstrumpf; sie lassen sich mit Süßigkeiten füllen.


Ich wünsche Euch einen wollig-leisen Tag.

Angela

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen