Donnerstag, 30. März 2017

Love, Peace und Angst




Dass ich auf meinem Blog ab und zu über meine Angst schreibe, ist nichts Neues, deswegen war ich auch sehr überrascht, wie schwierig es war, vor einer Kamera darüber zu reden.

Warum habe ich es trotzdem getan?

Ich habe schon öfter darüber nachgedacht, ein Video über die Angst zu machen, doch fand ich immer einen Grund es nicht zu tun. Das Video von TheSarahStory brachte mich dazu, den Gedanken (das Vorhaben) wieder aufzugreifen. Das Video hat mir noch einmal gezeigt, wie wichtig es ist, über das Thema zu sprechen.

Für mich geht es darum, für mehr Verständnis und Akzeptanz zu werben.

Es geht mir nicht nur um mehr Verständnis und Akzeptanz auf Seiten derer, die nichts mit Angst, Depression und so zu tun haben, sondern auch auf der Seite derer, die diese Dinge von sich selbst kennen.

Nun reicht es aber auch, ich reden schon genug im Video, da muss ich jetzt nicht noch einen Roman schreiben.

Ich wünsche Euch einen verständig-akzeptanzigen Tag.

Angela

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen