Freitag, 9. Oktober 2015

Markus Walther empfiehlt ... nur ein Buch. Buchland

Autor Markus Walther

Wie angekündigt, ist hier die erste Herbst-Halloween-Buch-Empfehlung von Markus Walther. Der Autor von Gute und böse Nachtgeschichten, Der Letzte beißt die Hunde und Buchland (um nur mal eins seiner Bücher zu nennen), verzichtet in seinen Werken nie auf den passenden Humor. Bissig, subtil, ironisch, intelligent, Humor ist vielschichtig und das nutzt Markus Walther. Ich persönlich amüsiere mich sehr über seine Facebook-Posts und ich bin immer noch dankbar, dass er das Internet schlussendlich doch nicht gelöscht hat. Sonst könntet ihr schließlich nicht seine Antwort lesen und zwar auf die Frage;

Welches deiner Bücher passt besonders gut zu Halloween (oder in den Herbst hinein) und warum?


Hmmm ... Mal überlegen. Nur ein Buch?
Also dann muss ich mich wirklich irgendwie festlegen. Sonst hätte ich vielleicht was von Stephen King vorgeschlagen. Ein älteres Werk von ihm: »In einer kleinen Stadt« hätte so schön zur Thematik »Halloween« gepasst.
Alternativ hätte ich »Ich habe meine Sache hier getan« von Hans Halter (tolle Zitatesammlung mit Hintergrundinfos) oder das herrlich morbide »Aus die Maus« von Christian Spang und Matthias Nöllke vorgeschlagen. Aber beide Titel passen wohl mehr in die Schublade mit den unterhaltsameren Sachbüchern. Das ist vermutlich nicht das, was Deine Leser an dieser Stelle empfohlen bekommen wollen.
Tja, dann könnte ich noch Terry Pratchetts »Dunkle Halunken« empfehlen. Das Buch macht in den ersten Tagen bestimmt gute Laune, erzählt es doch von einem armen Jungen, der mit Bauernschläue und viel Glück in die Oberschicht der viktorianischen Zeit aufsteigt.
Aber nein, wenn ich nur ein Buch empfehlen darf ...
... mein Lieblingsbuch in diesem Jahr, kann ich zum Herbst gut empfehlen: Bereits im Titel steckt das Wort »Herbst« drin. Da kann doch nichts mehr schief gehen, oder?
Meine Leseempfehlung ist also »Herbstlilie - Limbergens vergessene Kinder«. Wenn die Tage länger werden, ist dieser toll recherchierte Debüt-Roman von Danise Juno mit einem Schuss Mystery und zwei Prisen Thriller genau das Richtige.
Die Story: Julia Meinert bezieht mit ihrer Familie einen Bauernhof. Während sie das alte Gebäude renoviert, stolpert sie über die Spuren der Vergangenheit. Eine regionale Sage über eine Wassernixe scheint eng verwoben mit ihrem neuen Zuhause zu sein. Sie stellt Nachforschungen an und entdeckt eine komplexe Szenerie aus Aberglaube, Geschichte und Legende. Das ist kurzweilig geschrieben, spannend gemacht und die Auflösung bietet einen überraschenden »Aha«-Effekt.
Für einen gemütlichen Leseabend am Kamin (oder am Elektroheizöfchen) ist dieser Roman genau das Richtige.

Hey! Ich habe es wirklich geschafft, nur ein Buch zu empfehlen! Lob mich ...


Lieber Markus, das hast du toll gemacht, großes Lob für deine eine Empfehlung!

Leider gab es zwischen uns ein kleines Missverständnis (was allein an mir lag). Da ich mich sehr über die Empfehlung amüsiert habe, wollte ich sie euch auf keinen Fall vorenthalten und so folgt jetzt noch eine Empfehlung von Markus Walther, dieses Mal geht es um seine eigenen Bücher.


Ach, ich soll Dir eines von meinen Büchern empfehlen? Äh! Klar. Mal überlegen. Nur ein Buch? Also dann muss ich mich wirklich irgendwie festlegen. Sonst hätte ich vielleicht zunächst mal meinen Erstling »Gute und böse Nachtgeschichten« vorgeschlagen. Da wären einige Kurzgeschichten drin, die zur Thematik »Halloween« gepasst hätten. Mein Streifzug durch alle Genres der Literatur macht vor Horror und Grusel keinen Halt. Danach hätte ich von »Kleine Scheißhausgeschichten« oder »Espressoprosa« erzählt. Aber Shorties sind ja nicht sooo beliebt. Soll ich dann also lieber »Der Letzte beißt die Hunde« vorschlagen? Krimi geht ja immer. Komödien sind auch nicht falsch. Aber so richtig mit Herbst und Halloween hat die Story nichts zu tun. Also dann sollte ich vermutlich »Buchland« anpreisen. Der Roman findet tatsächlich im Herbst statt und ist etwas, was ich extra für Bibliophile verfasst habe. Es ist meine kleine Liebeserklärung an die Welt der Literatur. Genau das Richtige für einen gemütlichen Leseabend am Kamin (oder am Elektroheizöfchen). Außerdem kommt in den nächsten Tagen die Fortsetzung »Beatrice - Rückkehr ins Buchland« in den Handel. Um den zweiten Teil zu genießen, sollte man den ersten Teil kennen, nicht wahr? Und etwas gruselig wird’s in der Fortsetzung auch.
Ja! Also ich empfehle »Buchland«. Die anderen fünf Bücher erwähne ich einfach später mal. Okay?

Okay!
Es ist erstaunlich, wie du es schaffst bei der Auswahl an Büchern wirklich nur ein einziges Buch vorzustellen, also mir würde das nicht so gut gelingen.
Herzlichen Dank nochmal, dass du mitgemacht hast und deine Gedanken mit uns teilst. Für mich war es ein höchst amüsanter Genuss.



http://www.amazon.de/Buchland-Markus-Walther/dp/3862821862/ref=la_B0047ODZ4I_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1444282153&sr=1-1


Titel: Buchland
Autor: Markus Walther
Verlag: ACABUS
Preis: 4,99 € E-Book, 12,90 € Print
ISBN-13: 978-3862821860




Ich wünsche Euch einen buchlandigen Tag.

Angela

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen